Warenkorb anzeigen (0 Artikel) Mein KontoMerkzettel anzeigenZur Kasse gehen

Stresskontrolle und Burnout-Prävention

ISBN-Nummer: 3-89334-562-5

Sofort lieferbar

19,00 EUR

incl. 7% USt. zzgl. Versand
St


Gerd Wenninger
Stresskontrolle und Burnout-Prävention
Lesebuch und Praxisleitfaden für Gestresste und Erschöpfte und alle, die ihnen helfen wollen
180 S. mit farbigen Abb., 2. Auflage 2015, 19,00 € (562-5)

Als „Lesebuch“ mit vielen Beispielen in den Kästen will dieses Buch Dauergestresste und Burnoutgefährdete umfassend informieren, zum Nachdenken über ihre Belastungen anregen und zum Ändern ihrer burnoutfördernden Gewohnheiten motivieren. Es führt auf, welche Varianten der Stresskontrolle und Burnout-Prävention es gibt – und warum es so schwer fällt, die guten Vorsätze, weniger zu arbeiten oder sich fit zu halten, im Alltag auch umzusetzen.

Als „Praxisleitfaden“ will es Betroffenen Impulse zur Selbsthilfe geben sowie Coaches und Therapeuten das vielfältige Spektrum der Interventionen aufzeigen. Die Interventionen sind auf die sechs Stadien des Spiralmodells, z.B. das Stadium der Absichtsbildung, der ersten konkreten Schritte oder der Aufrechterhaltung des neuen Verhaltens, abgestimmt.

Der Leser erfährt auch, wie es trotz aller Schwierigkeiten und Hindernisse gelingen kann, neues Verhalten einzuüben, bis es zu einer (lieben) Gewohnheit wird und keine Gefahr mehr besteht, in das alte, burnoutfördernde Verhalten zurückzufallen.

Aus dem Inhalt:
• Stress und Burnout: Sichtweisen und Kontroversen
• Varianten der Stresskontrolle und Burnout-Prävention
• Warum Burnout-Prävention so schwer ist – die Allmacht der Gewohnheiten
• Zur Burnout-Prävention motivieren – ein Leitfaden für Präventionsveranstaltungen
• Das infernalische Quartett
• Die sechs Stadien des Spiralmodells
• Analyse von Gewohnheitsschleifen

„Ein in jeder Hinsicht anregendes und praxistaugliches Werk!” (Prof. Dr. Hermann Englberger, Hochschule München)
„Das Lesebuch ist klar gegliedert, verständlich und prägnant geschrieben und mit vielen Merk- und Beispielkästen illustriert.“ (Prof. i.R. Dr. Sven Tönnies, Univ. Hamburg)

„Das Buch ist sehr angenehm zu lesen, weil es Schritt für Schritt mit dem Thema vertraut macht und nicht gleich schnelle Erfolge verspricht.“
(Dipl.-Psych. Gerhard Wolfrum, München)



"Fazit: Die Darstellung der vielfältigen Zugangsweisen und Möglichkeiten, die
Stresskontrolle und Burnout-Prävention bewirken können, öffnen den
individuellen und professionellen Blick auf Phänomene, die als
Erschöpfungssyndrome im psychosozialen und gesellschaftlichen Diskurs eine
Rolle spielen und neue Herausforderungen erforderlich machen. „Als
‚Praxisleitfaden‘ will er Betroffenen Impulse zur Selbsthilfe geben und
Coaches sowie Therapeuten das vielfältige Spektrum der Interventionen
aufzeigen“. Dass dies weder mit dem drohenden Zeigefinger, noch mit dem
allzu vereinfachenden „Tu das“ – Rezeptbuch erfolgt, macht das Handbuch zu
einem wichtigen Ratgeber bei der Auseinandersetzung mit der
„Volkskrankheiten“ Stress und Burnout. …"
(Dr. Jos Schnurer in
www.socialnet.de/rezensionen/18098.php)

Neue Prämienaktion 2017

4 Zeitschr.-Pakete

Vier Zeitschriftenpakete [5.041 KB] zu Sonderpreisen:
“Traumat. Flüchtlinge”
“Politische Traumat.”
“Sekundäre Traumat.”
“Transgenerationale T."
Für die Bestellung reicht eine Nachricht an den Verlag.

Versandkostenfrei ab 30,- €

Versandkostenfrei im Inland ab 30,- € Bestellwert Versandkosten
Versandkosten Ausland

Modellprojekt für Opfer extremer Gewalt

Geschützte Tageseinrichtung und Wohngemeinschaft
Informationen zur Spende in diesem Flyer [210 KB]

Kooperation

Kontakt Hilfe Impressum AGB Widerrufsrecht OS-Plattform Versand Disclaimer Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren