Warenkorb anzeigen (0 Artikel) Mein KontoMerkzettel anzeigenZur Kasse gehen

Asanger Buchshop

"Frisch aus der Presse"

Aktuelle Neuerscheinungen

  • Heft 3-2017

    Themenschwerpunkt:Brainspotting (Hrsg. Gerhard Wolfrum). Verglichen mit EMDR gibt es für Brainspotting bislang nur wenige wissenschaftliche Belege seiner Wirksamkeit. Dennoch sind Brainspotting-Therapeuten überzeugt von der Effektivität, "Patientenschonung" und Nachhaltigkeit dieser Methode: Über die mit der spezifischen Augenposition einhergehenden Muster der Hirnaktivität (Brainspot) findet der Therapeut Zugang zu den gespeicherten traumatischen Erfahrungen. Eine ganze Reihe von Fallbeispielen lässt nachvollziehen, wie durch die Wirkmechanismen der "fokussierten Aktivierung" und "fokussierten Achtsamkeit" der Therapeuten die Stress- und Traumaverarbeitungen ganz unterschiedlicher psychischer Störungen bei Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen unterstützt werden können.

    19,00 EUR

  • Die wahre Geschichte / The true story

    Dies ist eine Geschichte von kleinen Leuten für kleine Leute. Sie handelt von der Zersplitterung eines Selbst und dem damit verbundenen Leid. Sie soll dabei helfen, die Folgen von früher Gewalt auch für kleine innere Anteile verständlich zu machen.

    14,90 EUR

  • Negativität verwandeln

    In diesem Buch, das an das 2016 erschienene "Ja zu mir" anknüpft, differenziert der Autor die Psychologie der Selbstbejahung weiter aus. Er beschreibt die Erscheinungsweisen und traumapsychologischen Hintergründe von Negativität und zeigt zugleich, wie Negativität verwandelt und ihr Potential genutzt werden kann.

    19,80 EUR

  • Heft 2-2017

    Themenschwerpunkt: Behandlungstrauma (Hrsg. Manfred Sauer). Die Beiträge in diesem Heft zeigen auf, wie, wann und wo Abhilfe aus einem Dilemma zu schaffen ist, in dem sich eine Arzt-Patient-Beziehung befindet, die immer mehr dem Primat einer betriebswirtschaftlichen Ökonomie unterworfen wird. Mit Beträgen u.a. von Dirk Liebold und Rainer Beeretz über den rechtlichen Anspruch, angemessen behandelt werden, Carl Eduard Scheidt über Behandlungsfehler in der Psychotherapie, Monika Becker-Fischer über Traumatisierung durch Missbrauch in der Psychotherapie und Elisabeth Busam über Traumafokussierte Beratung und Behandlung in der kinderzahnärztlichen Praxis.

    19,00 EUR

  • Migration und Demokratie

    Welche Wege zur Integration, Inklusion und Interkulturalität beschritten werden können, zeigen die Beiträge dieses Bandes. Sie behandeln den Zusammenhang von Heimatliebe und Angst vor dem Fremden. Sie zeigen, wie wichtig Dolmetscher für den Erfolg eines Asylverfahrens sind und schildern die Möglichkeiten und Grenzen der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit. Sie stellen niederschwellige Therapieangebote für traumatisierte Geflüchtete vor. Sie liefern Vorschläge für die räumliche und sprachliche Integration und sinnvolle kulturelle Einbindung von Geflüchteten im Quartier.

    19,00 EUR

  • Work-Life-Balance in einer sich wandelnden Welt

    Der Autor dokumentiert die systematische Entwicklung, Anwendung und Validierung des Work-Life-Balance-Index (WoLiBaX), eines Verfahrens zur Erfassung individueller Spillover-Prozesse zwischen den Lebensbereichen Arbeit, Familie und Freizeit.

    49,00 EUR

  • Heft 1-2017

    Themenschwerpunkt: Psychosomatische Schmerzsyndrome nach Traumatisierung (Hrsg. Carl Eduard Scheidt)). Wie die Beträge zeigen, ist bei allen Behandlungen chronischer funktioneller Schmerzsyndrome die Möglichkeit in Betracht zu ziehen, dass frühe Traumatisierungen mit ursächlich sind. Sie müssen den Schmerzpatienten in der Therapie wieder zugänglich gemacht und rekonstruiert werden, wie dies Ralf Nickel in einem Fallbeispiel beschreibt. Traumatisierungen können auch ein Risiko für den Behandlungserfolg operativer Eingriffe darstellen (Carl EW. Scheidt). Dass eine enge interdisziplinäre Zusammenarbeit für die Behandlung von Schmerzpatienten unverzichtbar ist, zeigen Wolfgang Söllner und Sandra Venkat in ihrem Erfahrungsbericht über die Behandlung von traumatisierten Schmerzpatienten in einem multimodalen schmerztherapeutischen Behandlungsprogramm.

    19,00 EUR

  • Knapp! Vom (Über-)leben mit Insulinom

    Das Insulinom ist so selten, dass es zu den sogenannten Kolibri-Erkrankungen gezählt wird. Bis es erkannt und angemessen behandelt wird, vergeht meist viel zu viel Zeit. Die Autorin, die selbst nur knapp ein Insulinom überlebte, möchte mit ihrem Bericht dazu beitragen, die Symptome und Folgen eines Insulinoms bekannter zu machen, damit es behandelt werden kann, bevor bleibende Schäden entstehen.

    12,80 EUR

  • Jenseits des Vorstellbaren

    Übersetzung von “Healing the unimaginable: Treating Ritual Abuse and Mind Control. Schwere Kindheitstraumata sind nicht ausschließlich das Ergebnis dysfunktionaler Familien und Täter aus der Verwandtschaft. Es sind vielmehr auch organisierte Tätergruppen, die Kinderhandel und Zwangsprostitution betreiben, sowie Kinderpornografie-Ringe, okkulte Sekten und militärische Geheimdienste. Sie arbeiten mit anspruchsvollen Mind-Control Techniken, setzen Traumatisierungen gezielt ein, um bei Kindern komplex strukturierte Persönlichkeitssysteme herzustellen, und sorgen so dafür, dass sich ihre psychisch gebrochenen Opfer an ihre perfiden Zielstellungen anpassen und diese geheim halten.

    49,00 EUR

Neue Prämienaktion 2017

4 Zeitschr.-Pakete

Vier Zeitschriftenpakete [5.041 KB] zu Sonderpreisen:
“Traumat. Flüchtlinge”
“Politische Traumat.”
“Sekundäre Traumat.”
“Transgenerationale T."
Für die Bestellung reicht eine Nachricht an den Verlag.

Versandkostenfrei ab 30,- €

Versandkostenfrei im Inland ab 30,- € Bestellwert.
Ausgenommen sind Zeitschrftenpakete.
Versandkosten Ausland

Modellprojekt für Opfer extremer Gewalt

Geschützte Tageseinrichtung und Wohngemeinschaft
Informationen zur Spende in diesem Flyer [210 KB]

Kooperation

Kontakt Hilfe Impressum AGB Widerrufsrecht OS-Plattform Versand Disclaimer Datenschutz

Wir nutzen Cookies auf unserer Website um diese laufend für Sie zu verbessern. Mehr erfahren