Sie sind hier: Titelübersicht Kultur, Umwelt  
 TITELÜBERSICHT
Psychotherapie, Psychotraumatologie
Ratgeber, Training
Kultur, Umwelt
Lernen, Schule
Arbeit, Betrieb
Forschung, Lehre

In Ihrem Warenkorb: 0 Artikel, 0,00 EUR


KULTUR, UMWELT

Alle Titel in dieser Rubrik

Abbau von Fremdenfeindlichkeit 18,00 EUR

Abwehr und Verderben 25,00 EUR

Achtsamkeit, Selbstbestimmung, Gesundheit ... 19,50 EUR

Adoption und Familiendynamik 2,00 EUR

Aktive Mediennutzung im Alter 9,50 EUR

Altenpflege auf dem Lande 6,50 EUR

Alter und Altern in Russland 14,00 EUR

Altern - bewältigen und helfen 9,50 EUR

Ambivalenzerfahrungen 25,00 EUR

Aufmerksamkeit und Begegnung 19,50 EUR

Beschädigte Weiblichkeit 9,50 EUR

Bis dass der Führerschein... 23,00 EUR

Das Fremde in uns, die Fremden bei uns 16,00 EUR

Das Fremde, das Eigene und die Toleranz 25,00 EUR

Das Große bleibt groß nicht..... 9,50 EUR

Der Gesundheits-Fetisch 2,50 EUR

Die "Traumzeit" im kollektiven Gedächtnis 19,50 EUR

Die Emanzipation des Geistes 25,00 EUR

Die emotionale Seite der Nachhaltigkeit 25,00 EUR

Die Evokation der Vergangenheit 29,50 EUR


1 2 3 4

Weiter





Besonders zu empfehlen

Ambivalenzerfahrungen In diesem Buch geht es um Menschen und ihre Entscheidungen. Es geht um die rationale Einsicht und das menschliche Gefühl des „sowohl/als auch“. Die Beiträge einzelner Autoren greifen Ambivalenzen in der Wissenschaft, der Politik, der Alltags- und Arbeitswelt, in Märchen und in literarischen Figuren auf. Es entfaltet sich ein Panorama von Ambivalenzen, die vom Fall des Freiherrn von G. bis zum Arabischen Frühling reichen. Diese Beispiele zeigen, wie ambivalent Medien mit Informationen umgehen und wie ambivalent die Wahrnehmung von Selbst- und Medieninszenierungen sein kann. Sie vertiefen und systematisieren das Verständnis von Ambivalenz über den ursprünglich pathologisch geprägten Begriff hinaus. Für die moderne Zeit stellt sich die Frage, wie der einzelne Mensch in einer Gesellschaft, die voller Widersprüche steckt, ein Leben führen kann, das diese Widersprüche sinnvoll integriert. Die Antwort lautet: Individuelle Freiheit entsteht, wenn man die Ambivalenz als Schwester des Zweifels versteht.
25,00 EUR

 

Aufmerksamkeit und Begegnung Der Autor beschreibt präzise unser zwischenmenschliches Aufmerksamkeitsrepertoire und zeigt auf einleuchtende Art und Weise auf, wie wir die interpersonelle Wahrnehmung vergegenwärtigen können. Dabei unterscheidet er zwischen sechs Formen der Selbst- und acht Formen der Fremdwahrnehmung. Überzeugend legt er dar, welche bestimmende Rolle die Ich-Grenze in der Begegnung zwischen einem Ich und einem Du spielt. Dieses Grenzbewusstsein ist der Schlüssel zu einem neuen Verständnis des Zusammenseins. Seine Arbeit ist nicht nur impulsgebend für Neurobiologen, Soziologen und Psychotherapeuten, sondern regt jeden Leser an, sein eigenes zwischenmenschliches Aufmerksamkeitsmuster zu ergründen.
19,50 EUR

 

Die Emanzipation des Geistes "The full flowering of the human mind", wie Krishnamurti es ausdrückt, gilt vielen großen Denkern als höchstes Bildungsideal. Um das geistige Potential zur vollen Entfaltung, zum "Erblühen" zu bringen, haben sich Erkenntniswege bewährt, wie sie die Vorsokratiker in Griechenland, Laotse in China und Buddha in Indien aufzeigten. Diese Erkenntniswege sind keineswegs antiquiert, sondern können auch für den modernen Menschen zur "Emanzipation des Geistes" beitragen: zur Entwicklung von Konzepten, die eine neue Weltsicht erlauben, zur Bewältigung von alltäglichen Herausforderungen und zu einem freudvollen und glücklichen Leben.
25,00 EUR

 

Die emotionale Seite der Nachhaltigkeit Nachhaltiger Konsum und Lebensstil heißt nicht Verzicht auf ein lustvolles Leben. Aber ein nachhaltiger Lebensstil erfordert mehr öffentliche Transparenz und mehr individuelle Reflexion. Die Beiträge in diesem Band beschreiben, wie durch eine stärkere Berücksichtigung der Emotionen eine Änderung des Alltagsverhaltens in Richtung Nachhaltigkeit erreicht werden kann. Sie greifen die Ergebnisse der Hirn- und Gesundheitsforschung, der Handlungs- und Affektpsychologie, der Evolutionstheorie und Verhaltensökonomie auf und überprüfen deren Aussagewert für Nachhaltigkeit.
25,00 EUR

 

Die Evokation der Vergangenheit Eine britische Zeitung veröffentlicht im August 1992 das Foto eines Gefangenenlages in Nordbosnien. Dieses Foto wird zum diskursiven Ereignis: Im deutschsprachigen Raum entbrennt eine heftige Debatte entlang der Linie der Bedeutung der eigenen schuldhaften Vergangenheit im Nationalsozialismus und einer damit diskursiv in Verbindung gebrachten, möglichen heutigen Verantwortung. Diese Diskussion erreicht ihren zweiten Höhepunkt in der Debatte um Peter Handkes Essay "Gerechtigkeit für Serbien". Der Autor dieses Buches rekonstruiert diesen Prozess mittels der Kritischen Diskursanalyse und zeigt auf, wie anhand des zum kollektiven Symbol geronnenen Bildes vom Gefangenenlager das Trauma der Konzentrationslager evoziert wird. Deutlich wird, wie durch den Vergleich tendenziell die nationalsozialistische Vergangenheit normalisiert wird.
29,50 EUR

 

Geld und andere Leidenschaften Geiz und Glück, Gier und Luxus, Macht und Status, Eitelkeit und Narzissmus, Armut und Mangel sind Facetten des seit Jahrhunderten währenden Gold- und Geldrausches. Doch: Wie wirken sich Reichsein und Geldhaben, die Vermögensfixiertheit auf, auf das menschliche Wohlgefühl aus? Soziologen, Psychologen, Ökonomen, Bankiers und Erziehungswissenschaftler, Glücksforscher und Unternehmer äußern sich aus ganz unterschiedlicher Sicht zum "Wert des Geldes" als "Maßstab für Wert", zum "Geld als Glücksbringer" und zur "Verantwortung", die mit dem Besitz von Geld verbunden ist.
25,00 EUR

 

Schamlos? Die repressive Toleranz der Schamlosigkeit. Die Scham ist ein universelles Phänomen, hat jedoch sehr unterschiedliche Ausdrucksformen. Wenn’s dann immer noch zu wenig ist, noch diesen Satz: Scham wird anerzogen und regelt Nähe und Distanz zu den Mitmenschen. Die Autoren des Bandes befassen sich mit der Frage, welche Funktion die Scham für das Individuum und die Gesellschaft hat und ob wir Zeitzeugen einer repressiven Entsublimierung der Scham sind.
19,00 EUR

 

Spurensuche Wissenschaftler aus ganz unterschiedlichen Bereichen, Journalisten und Künstler begeben sich in diesem Band auf Spurensuche. Sie beschreiben Spuren der deutschen Vergangenheit, widmen sich aktuellen Spuren und stellen sich den damit verbundenen gesellschaftlichen, ethischen und politischen Herausforderungen: - Wann immer wir von Kultur sprechen, sprechen wir auch von Spuren (Helmwart Hierdeis) - Es gibt nichts , weder in den Elemente noch in dem System, das irgendwann oder irgendwo einfach anwesend oder abwesend wäre. Es gibt durch und durch nur Differenzen und Spuren von Spuren (Derrida) - Spuren fordern uns heraus, sie zu erschließen und zu interpretieren. All unsere Wörter und Bilder enthalten Spuren und sind deshalb keine festen Einheiten, keine fixen Größen, sondern eröffnen das Spiel der Deutungen bei wandernden Horizonten (Bärbel Frischmann) - Dennoch wissen wir nie genau, wohin die Reise geht, wenn wir mit einer analytischen Behandlung beginnen und uns auf Spurensuche begeben (Cornelia Krause-Girth) - Nach allem, was wir heute wissen, geht die Belastung mit der Vielzahl von Spuren nicht spurlos an uns vorbei (Marike Kolossa-Gehring) - Es ist wichtig und faszinierend sich auf Spurensuche zu begeben, sich nicht mit dem oberflächlichen Schein zu begnügen, sondern den Dingen auf den Grund zu gehen (Dieter Korczak)
25,00 EUR

 

Wirkfaktoren von Achtsamkeit Dies Forschungsarbeit untersucht mögliche Wirkfaktoren von Achtsamkeit. "Verringerung von affektiver Reaktivität" - die Tendenz, auf affektive Reize (z.B. unangenehme Bilder) mit affektiven Reaktionen (z.B. negativen Gefühlen) zu antworten, wird als Wirkfaktor angenommen. Insgesamt bestätigen die Studien diese Tendenz teilweise.
29,50 EUR